Historie


     

Im Jahre 1608 wurde die Schwanen-Apotheke als priviligierte Apotheke in Burgsteinfurt gegründet, Die Genehmigung dafür erteilten damals die Grafen zu Bentheim, Tecklenburg und Steinfurt.

Die Apotheke wurde damals in den Räumen des Gymnasium Arnoldinum als Hofapotheke errichtet.

Das gräfliche Wappentier, der Schwan durfte im Namen der Apotheke geführt werden.

1886 wurde die Schwanen-Apotheke nach Borghorst in die Lechtestraße 2 verlegt.

Nachdem sie von 1886 bis 1892 Eigentum des Apothekers Hartrath war, übernahm sie bis 1903 die Familie Werres.

Von 1903 bis 1949 war sie im Besitz der Familie Hiltermann, dessen Erben 1949 die Apotheke an Wilhelm Gogrewe verkauften, der die Apotheke bereits seit 1935 als Pächter führte.

1952 erfolgte ein Standortwechsel in die Münsterstraße 24.

Ab 1968 wurde die Apotheke von Wilhelm Gogrewe und seinem Sohn Josef als OHG geführt.

1982 übernahm Josef Gogrewe die Apotheke, die er 1992 an seinen Sohn Markus Gogrewe als Pächter übergab.

Die Tradition über drei Generationen ist uns Verpflichtung, Aufgabe und Herausforderung für die Zukunft zugleich.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden, die es uns ermöglichen diese Tradition weiterzuführen.

Ihre Familie Gogrewe

News

Erkältungssymptome gezielt behandeln
Erkältungssymptome gezielt behandeln

Kombipräparate nicht zu empfehlen

Husten, Schnupfen, Halsschmerzen: Wer die typischen Erkältungssymptome in den Griff bekommen möchte, sollte lieber auf eine gezielte Behandlung statt auf Kombinationspräparate setzen. Das raten Apotheker.   mehr

Fieber im Kindesalter
Fieber im Kindesalter

Wann sollten Eltern handeln?

Erkrankungen gehen bei Kindern besonders häufig mit Fieber einher. Zwar handelt es sich dabei um eine sinnvolle Schutzreaktion des Körpers – in manchen Fällen sollten Eltern jedoch umgehend reagieren.   mehr

Toxisches Schocksyndrom bei Frauen
Toxisches Schocksyndrom bei Frauen

Menstruationshygiene beugt vor

Zwar sind nicht nur Frauen betroffen – dennoch ist das toxische Schocksyndrom noch immer vor allem als „Tamponkrankheit“ bekannt. Mit welchen Maßnahmen Frauen ihr Ansteckungsrisiko minimieren.   mehr

Studie: Altruismus ist Herzenssache
Studie: Altruismus ist Herzenssache

Wer großzügig ist, hört auf sein Herz

Wer vor einer schwierigen Entscheidung steht, dem wird häufig geraten: Hör auf dein Herz. Eine Studie zeigt nun, dass Menschen, denen das besonders gut gelingt, eher zu selbstlosem Verhalten neigen.   mehr

Fettleber bei Kindern
Fettleber bei Kindern

Chronische Folgeerkrankungen drohen

Immer mehr Kinder leiden an einer durch Fehlernährung und Bewegungsmangel bedingten Fettleber. Auch wenn akut keine Beschwerden auftreten, drohen ernsthafte Folgeerkrankungen. Wann Handlungsbedarf besteht.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Produkte

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker (bei Tierarzneimitteln Ihren Tierarzt).

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Schwanen-Apotheke
Inhaber Markus Gogrewe
Telefon 02552/21 98
E-Mail schwanenapo@versanet.de